3D-Fräsen

Wenn es um die zerspanende Materialbearbeitung geht, ist 3D-Fräsen ein wichtiges Thema. Eine Garantie der Maßeinhaltung im hundertstel Bereich ist kein Problem ebenso wie ein Erstmuster Prüfprotokoll bei Prototypen. Durch die Messtechnik werden anspruchsvolle Oberflächen und präzise 3D-Produkte gefertigt.

3D-Fräsen wird bei vielen Materialien wie z. B. Aluminium und Aluminiumguss, Messing und Kunststoff angewendet. Für höchste Wirtschaftlichkeit sorgen hier die Linearantriebe mit bis zu 60 Meter Eilgang. Dadurch erreichen wir, die CNC-Bearbeitung Jürgen Buss GmbH in Heilbronn, eine hohe Wertschöpfung der produktiven Laufzeiten. 3D-Fräsen findet Anwendung im Werkzeugbau, in der Medizintechnik und im Maschinenbau von komplexen Prototypen und Serien.

Das 3D-Fräsen lässt sich schnell und sauber an Kunststoffen wie POM, PVC oder Plexiglas durchführen. Die üblichen Austauschformate für 3D-Fräsen Modelle sind z. B. VDA, STEP, STP, IGES und IGS. Ein zentraler Schwerpunkt beim 3D-Fräsen, auf einer CNC Maschine, ist das Herausarbeiten von Strukturen im Material, die in der Gesamtheit betrachtet ein Muster oder ein Bild ergeben. Für die Herstellung benötigt man grundsätzlich CAD-, CAM- Software und Steuerungsprogramme. In CAD wird das zu fertigende Werkstück zunächst gezeichnet und abgespeichert. Die Datei wird dann in einer CAM- Software geöffnet und Vorschübe, Frästiefen und weiter technische Daten zum Fertigungsprozess eingegeben. Die CAM- Software übergibt an das Fräsprogramm und das Steuerungsprogramm. Schritt- und Richtungsbewegungen werden hier für die Motoren der drei Achsen umgesetzt.

Beim 3D-Fräsen wird häufig das Werkstück in vielen kleinen nebeneinanderliegenden Zeilen abgefahren. Das Werkstück wird in drei Raumrichtungen X, Y und Z bearbeitet, wobei die Bearbeitungsrichtung bei dem 3D-Fräsen beliebig ist.
X = 1500 mm
Y = 550 mm
Z = 600 mm

Für das 3D-Fräsen, sowie dem 5-Achs-Fräsen, 5-Achs-Simultan-Fräsen, allgemein als CNC-Fräsen genannt, werden spezielle Maschinen benötigt. Mithilfe des dynamischen Schwenkens der Frässpindel oder des Aufspanntisches wird das Fräswerkzeug in jedem beliebigen Winkel an das Werkstück herangeführt.

Typische 3D-Fräs-Bearbeitungen

  • Freiformflächen
  • Kugelige Flächen
  • Exzenter

Unser Maschinenpark, der für Sie zur Verfügung steht

Doosan DNM 5700

  • schnelles und stabiles 3-Achs-Fräszentrum
  • Verfahrwege: 1050 × 570 × 510 mm
  • Wekzeugwechsler 30-fach
  • Frässpindel S=12.000 U/min

Doosan T 4000

  • ideales Bohr-/Gewinde 3-Achs-Fräszentrum
  • Verfahrwege: 520 × 400 × 350 mm
  • Wekzeugwechsler 21-fach
  • Frässpindel S=12.000 U/min

HAAS VF2

  • Verfahrwege 750 × 400 × 500 mm
  • 24-fach Wz-Wechsler
  • 35 Meter Eilgang in allen Achsen
  • Fanuc-Steuerung